Samstag, 28. Juni 2014

[Celine rezensiert...] Starters

Infos zum Buch:
Fortsetzung: Enders
Sprache: deutsch
Verlag: Ivi (März 2012)
Seitenzahl: 400
Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Erster Satz/Zitat:
"'Ich werde nie wieder so sein wie früher. Ich werde nie wieder meine Ruhe vor ihnen haben. Das Mädchen, das die Body Bank betrat, gibt es nicht mehr.'"(Seite 265)

Inhalt:
Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ... Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...

Meinung:
Die Aufmachung des Buches passt durchaus zur Geschichte, allerdings gefallen mir die englischen Cover weitaus besser.
Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Callie in der Vergangenheit erzählt. Die Geschichte spielt in hauptsächlich Beverly Hills, aber auch in San Bernadino in der Zukunft.
Nach dem Sporenkrieg ist nichts mehr so wie es einmal war: Es gibt nur noch Starters (Kinder und Jugendliche) und Enders (sehr alte Senioren). Alle anderen sind tot. Callie lebt wegen dem Tod ihrer Eltern mit ihrem kleinen Bruder auf der Straße und verkauft ihren Körper an Prime Destinations, einer geheimen Organisation, die eine Technik entwickelt hat, mithilfe derer Enders den Körper von Starters für einen bestimmten Zeitraum und genügend Geld übernehmen können. Jedoch scheint bei Callie etwas schief zu laufen, als sie früher als geplant aufwacht und eine fremde Stimme in ihrem Kopf hört.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er einfach zu lesen und leicht jugendlich war, ohne übertrieben zu wirken. Die Handlungsorte werden sehr gut beschrieben, so dass man sich alles genau vorstellen kann.
Callie, ein Starter, ist sehr aufopferungsvoll und mutig, da sie die Mutterrolle für ihren kleinen Bruder übernimmt und seinetwegen den Job bei Prime Destinations annimmt. Das hat sie mir sehr sympathisch gemacht. Sie hat in den meisten Situationen das getan, was ich auch gemacht hätte.
Das Einzige, was mir nicht ganz logisch erschien, war die Erklärung, weshalb es nur noch Starters und Enders gibt. Es leuchtet mir nicht ganz ein, weshalb man den kostbaren Impfstoff an alte Enders verschwenden sollte, deren Leben schneller vorbei ist, als das von Erwachsenen... Ansonsten war alles schlüssig und nachvollziehbar.
Emotional hat mich die Geschichte an vielen Stellen mitgenommen, da es teilweise ziemlich traurig wird und man mit Callie leidet.
Da ich das Buch schon seit über einem Jahr auf meinem SuB liegen hatte, hatte ich etwas Angst, dass es mich nicht mehr interessieren und gefallen würde. Diese Angst war jedoch völlig unbegründet.
Die Geschichte ist sehr spannend, da immer wieder neue Dinge passieren, die einen zum Rätseln bringen, was es mit der Body Bank auf sich hat und wer dahinter steht. Besonders zum Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend, da etwas wirklich Überraschendes passiert ist. Durch die viele Spannung und gelegentliche Action ist das Buch auch für Jungs geeignet. 
Das Ende war okay. Der Cliffhanger ist zum Glück nicht unerträglich, aber ich werde mir demnächst auf jeden Fall den zweiten Teil besorgen.

Bewertung:
Aufmachung: ♥♥♥♥ 4/5
Schreibstil: ♥♥♥♥♥ 5/5
Charaktere: ♥♥♥♥♥ 5/5
Logik: ♥♥♥♥ 4/5
Spannung: ♥♥♥♥ 4,5/5
Emotionale Tiefe: ♥♥♥♥♥ 5/5

♥♥♥♥

Ein guter Auftakt einer futuristischen Dilogie mit einer sympathischen Protagonistin und jeder Menge Action.

Kommentare:

  1. Kann ich dir nur zustimmen :D Und der zweite Teil ist genauso gut - und es ist ja nur ne Dilogie :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dann kann ich mich ja schon mal drauf freuen :)

      Löschen
  2. Tolle Rezi :)
    Dieses Buch liegt momentan noch auf meinem SuB...das sollte ich mal ändern :D
    Lg Elli

    dielesende.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Wer Rechtschreibfehler findet. darf sie behalten ;)