Donnerstag, 2. Oktober 2014

[Celine rezensiert...] Deine Lippen so kalt


Infos zum Buch:
Fortsetzung: Glass Heart
Sprache: deutsch
Verlag: cbj (Juli 2012)
Seitenzahl: 320
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Zitat:
"Ich habe entdeckt, dass Liebe nicht so einfach zerbricht, Menschen dagegen schon." (Seite 10)

Inhalt:
Als Danny stirbt, fühlt Wren sich unendlich einsam und alleingelassen. Wren wünscht sich nur das eine: den Liebsten zurückzuholen. Und genau das tut sie mit Hilfe ihrer heimlichen magischen Fähigkeiten. Doch dieser auferweckte Danny ist nicht der, in den sie sich damals verliebt hat: Seine Haut ist kalt. Seine Lippen sind eisig. Er lebt nur durch sie und für sie. Wren muss ihn verstecken und besucht ihn jeden Tag. Doch ihr Herz scheint dabei einzufrieren.
Alles ändert sich, als sie Gabriel trifft. Er spürt Wrens magische Kraft und ahnt ihr Geheimnis. Hin und her gerissen zwischen der Verantwortung für Danny und der aufflammenden Leidenschaft für Gabriel, muss Wren eine Entscheidung treffen. Die schwerste ihres Lebens ...

Meinung:
Das Cover hat mich sofort angesprochen, als ich das Buch in einem Youtubevideo gesehen habe, da die Farben sehr harmonisch wirken und die abgebildeten Dinge darauf schließen lassen, dass auch Kunst eine Rolle in dem Buch spielt. Leider bekam diese nur eine untergeordnete Rolle zugewiesen.
Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive von Wren aus der Vergangenheit berichtet und spielt in Newark (New Jersey) in der Gegenwart.
Nachdem ihr Freund einen Autounfall hatte und dabei gestorben ist, hat Wren ihn wieder zum Leben erweckt und versteckt ihn auf dem Dachboden einer Garage. Zuerst lief alles gut, obwohl Danny nícht mehr der Alte ist, doch seit Kurzem will Danny mehr als nur auf dem Dachboden herumliegen und auf Wren warten. Jedoch darf niemand davon erfahren, dass Danny wieder am Leben ist. Eines Tages ist er plötzlich verschwunden. Unterstützung bei diesem Problem erhält sie von Gabriel, der auch magische Kräfte zu haben scheint.
Der Schreibstil war ganz in Ordnung, konnte mich jedoch nicht in seinen Bann ziehen, da er sehr einfach gehalten ist und meist nur aus kurzen Sätzen besteht. 
Wren ist sehr verschlossen, da sie niemandem von Danny erzählen darf. Sie besitzt die Fähigkeit bestimmte Dinge zu kontrollieren wie beispielsweise die Elektrizität. In ihrer Familie wird nicht viel über diese Fähigkeiten geredet, weshalb sie alles alleine entdecken musste. Sie rennt auch buchstäblich sehr oft vor Problemen weg, weshalb sie mir nicht besonders sympathisch war. Jedoch hat sie sich im Laufe der Geschichte ein bisschen weiterentwickelt und ist etwas mutiger geworden. Allerdings hätte ich gerne mehr über ihre Gabe erfahren und warum sie diese Dinge tun kann. 
Bei den restlichen Charakteren wie beispielsweise Danny oder Gabriel haben mir die Hintergrundinformationen gefehlt. Da man wenig über sie erfahren hat, erschienen sie ziemlich flach.
Auch weshalb Wren Danny so sehr liebt konnte ich kaum nachvollziehen, da man ebenfalls nur wenig von ihrer Beziehung vor dem Unfall erfährt. Aus diesem Grund konnte ich bei der Geschichte auch nicht emotional mitfühlen.
Dieses Buch war mein erstes zum Thema Hexen. Jedoch konnte mich das Thema nicht von sich überzeugen, da einfach zu viele Fragen offen blieben.
Nur an sehr wenigen Stellen kam wirklich Spannung auf, da die Geschichte sich, obwohl das Buch relativ kurz ist, ziemlich zieht. Es gab weder Höhen noch Tiefen.
Das Ende war so, wie ich es erwartet habe, aber nicht wirklich befriedigend. Ich hätte mir einen anderen Ausgang gewünscht.

Bewertung:
Aufmachung: ♥♥♥♥♥ 5/5
Schreibstil: ♥♥♥ 3/5
Charaktere: ♥♥♥ 3/5
Logik: ♥♥♥♥ 4/5
Spannung: ♥♥ 2/5
Emotionale Tiefe: ♥♥ 2/5

♥♥


Eine Geschichte über den Verlust der ersten Liebe und deren Wiederbelebung ohne Höhen und Tiefen in einem sehr einfachen Schreibstil.

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch mal vor Ewigkeiten gelesen, aber dann bin ich irgendwie nicht weitergekommen, scheine auch nichts verpasst zu haben ^-^

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen
  2. Schade dass es nicht ganz überzeugen konnte ich werde es wahrscheinlich nicht lesen ... Aber trotzdem tolle rezi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ganz deiner Meinug. Danke :)

      Celine ♥

      Löschen
  3. Das cover finde ich auch echt roll und das zitat auch...deswegen schade dass es dir nicht so mega gefallenn hat
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das fand ich auch! Leider nicht so... :(
      Celine ♥

      Löschen

Wer Rechtschreibfehler findet. darf sie behalten ;)